Alles rund um ihre Rechtsschutzversicherung

Steuer-Rechtsschutz

Der Steuer-Rechtsschutz deckt die Kosten, die durch eine Klage vor einem deutschen Finanzgericht oder Verwaltungsgericht entstehen. Zu den versicherten Klageverfahren gehören nicht nur solche in Steuerstreitigkeiten, versichert sind auch Klageverfahren vor den deutschen Finanzgerichten in Zollsachen.

Der Steuer-Rechtsschutz besteht erst ab dem gerichtlichen Klageverfahren. Die Kosten, die dem Versicherten während des Besteuerungsverfahrens entstehen werden dagegen ebenso wenig von der Rechtsschutzversicherung übernommen wie die Kosten, die für ein Einspruchsverfahren entstehen, dass der gerichtlichen Klage regelmäßig vorausgehen muss.

Soweit in dem Klageverfahren eine Prozessvertretung auch durch einen Steuerberater zugelassen ist, sind auch dessen gesetzliche Vergütungsansprüche vom Steuer-Rechtsschutz umfasst, allerdings müssen Sie sich entscheiden: Die Rechtsschutz trägt nur die Kosten eines Prozessbevollmächtigen, also entweder die des Steuerberaters oder die eines Rechtsanwalts.

Der Steuer-Rechtsschutz ist auf deutsche Besteuerungsverfahren beschränkt, kein Versicherungsschutz besteht für eine Klage vor einem ausländischen Gericht.

Weitere Themen / Stichworte: